preloder
DRUCKEN

Sardinien, die zweitgrößte Insel des Mittelmeers, ist auch heute noch ein Geheimtipp für viele Reisende. Bezaubernd präsentiert sich die anmutige herbe Landschaft, malerische Felsbuchten mit schönen Sandstränden, herrlich klarem Wasser und immergrüner, wild wuchernder Macchia. Zu den Naturschönheiten treten die Schöpfungen der verschiedenen Kulturen: Immer wieder stößt man auf Einflüsse und Denkmäler noch vor der Römerzeit, alte Sitten und Gebräuche der Bevölkerung, Brunnenheiligtümer und die geheimnisvollen Rundbauten der „Nuraghen“, deren Zweck bis heute nicht eindeutig geklärt ist, Burg– und Festungsbauten aus Mittelalter und Neuzeit, mauerumgürtete Städte und romantische kleine Häfen.

1. Tag: Flug von Wien nach Olbia.

2. Tag: Ausflug an die Costa Smeralda, vielgestaltige Küstenregion mit weit verzweigten Bucht- und Klippenlandschaften. Schroffe Felsabstürze und bizarr ausgehöhlte abgeschliffene Granitbrocken bieten herrliche Farbenspiele von rostrot bis aschgrau.

3. Tag: Ausflug in das Herz der Gallura, in die Städtchen Luras und Aggius. Besuch des ethnographischen Museums und des Hügelgrabes (Domus di Ladas). Ganz in der Nähe befindet sich das Granit-städtchen Tempio Pausania, Zentrum der sardischen Korkindustrie. Besuch des Mondtales und Weinverkostung in Tempio. Typisches Gallureser Mittagessen mit Hirten.

4. Tag: Nach dem Frühstück Abfahrt nach Castelsardo (Bummel durch die Altstadt mit einem malerischen Durcheinander von engen, steilen Treppengässchen, Torbögen und uralten Wohnhäusern (Kunsthandwerk). Weiterfahrt nach Alghero. Am Nachmittag Besichtigung der Festungsstadt und des nahe gelegenen, steilen Capo Caccia (Naturdenkmal).
 
5. Tag:
Weiterfahrt auf einer herrlichen Panoramastrecke (wilde Felslandschaft in allen Farbschattierungen) mit weiten Ausblicken auf die zerrissene Küstenlinie in das mittelalterliche, bunte Städtchen Bosa, gekrönt von den trotzigen Umfassungsmauern eines genuesischen Kastells. Weinverkostung des berühmten Malvasia di Bosa, einer der besten Weine Sardiniens. Am Nachmittag Besuch der Halbinsel Sinis mit den Ruinen von Tharros (punische Ruinenstadt). Tagesetappenziel ist Oristano.

6. Tag: Fahrt zur Nuraghe von Losa (eine der attraktivsten und besterhaltenen Nuraghen Sardiniens mit 13 m hohem Mittelturm). Weiter in das felsige Hochland, die Barbagia, mit vorzeitlichen Grabkammern (Domus de Janas). Danach Verkostung einer typischen Turrone (Nougatkonfekt) und traditionelles sardisches Abendessen mit Musik und Volkstanz.

7. Tag: Ausflug mit 4-Rad Fahrzeugen in den Gennargentu Nationalpark. Hier liegt das Herz der Barbagia, und die wiederum gilt als das Herz der Insel, das innerste, noch unverfälschte traditionelle Sardinien. Wälder aus Korkeichen, Macchia, Erdbeerbäume und Oleander zieren die Hänge des Gennargentu, in dem immer noch viele wilde Tiere wie der Sardische Hirsch, Wildschweine, Wildkatzen, Falken, Milane und Mönchsgeier leben. Ländliches Mittagessen mit einheimischen Hirten. Am Abend weiter nach Cagliari.

8. Tag: Fahrt in die Nuraghenburg Su Nuraxi von Barumini (UNESCO Weltkulturerbe). Dieser Komplex ist der bedeutendste von Sardinien. Auf einer niedrigen Anhöhe thront ein trutziger Kegelstumpf aus schweren Basaltblöcken. Nach dem Mittagessen noch Besichtigung von Cagliari. Am späten Nachmittag Rückflug nach Wien.

Termine:

Termine sind in Vorbereitung!

Reiseleitung: Dipl. Päd. Markus Steiger

Pauschalpreis: € 1.460,–

Inbegriffen:
die Linienflüge Wien – Olbia/ Cagliari – Wien (fly niki)
die Flughafen- und Sicherheitsgebühren
alle Busfahrten, Transfers und die ggf. vorgeschriebenen lokalen Begleiter bzw. Führer bei Besichtigungen
die Straßen- und Autobahnmauten, Parkplatzgebühren, Autofähr- und Brückengebühren
die Unterbringung auf Basis Zweibettzimmer in guten und sehr guten Hotels
die Halbpension (Frühstück und Abendessen)
die Reiseleitung durch einen Akademiker oder anderen Fachmann

Einbettzimmerzuschlag pro Nacht: EUR 40,–

Teilnehmerzahl: mindestens 25, maximal 40 Personen

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen in der letztgültigen Fassung unter Zusatz der auf der Rückseite unseres Anmeldebogens angeführten Punkte. Veranstalter-Nr. 2003/0011.