preloder
DRUCKEN

Diese Reise vereint in idealer Weise und in der schönsten Jahreszeit die beiden südlichsten Länder Südamerikas und bietet mit dem Besuch der geheimnisumwitterten Osterinsel einen zusätzlichen Höhepunkt. Die Vielfalt der Landschaften, die enorme Größe der Gletscher, Wasserfälle, Bergmassive, die mehrmalige Überquerung der Anden und die Besichtigung der einsamsten Insel der Welt bieten zusammen mit dem Erlebnis der pulsierenden Großstädte Santiago de Chile und Buenos Aires unvergessliche Eindrücke. Am Ende dieser Reise Bieten wir fakultativ einen Besuch der Osterinsel an. Dieses isoliert liegende Eiland ist vor allem durch die Theorien und experimentalarchäologischen Forschungen und Erkenntnisse Thor Heyerdahls in den Fokus des Interesses gelangt. Inzwischen ist die Osterinsel als Nationalpark Rapa Nui Teil des UNESCO-Welterbes.

1. Tag: Abflug nach Südamerika.

2. Tag: Ankunft in Buenos Aires und Stadtrundfahrt mit Avenue des 9. Juli, die
monumentale Hauptachse der Stadt, Avenido de Mayo, Kongressgebäude, Fahrt ins
Hafenviertel "La Boca", Küstenpromenade der La-Plata Bucht und Palermo Park. Ausflug auf eine Hazienda mit folkloristischen Darbietungen der Gauchos und einem Asado Essen.

3. Tag: Weiterflug entlang der argentinischen Atlantikküste bis Trelew. Trelew entstand durch protestantische Einwanderer aus Wales, die Ende des 19. Jahrhunderts in das argentinische Patagonien kamen. Der OMEGA-Sendemast Trelew war bis 1997 Teil des Omega-Navigationsverfahrens und mit 366 m das höchste Bauwerk in Lateinamerika. Busfahrt nach Puerto Madryn.

4. Tag: Ganztagsausflug auf die Halbinsel Valdez, wo seit urdenklichen Zeiten abertausende von Pinguinen ihre Brutstätten haben. Daneben gibt es hier aber auch noch Seelöwen und Seeelefanten, wie kaum an einem anderen Platz der Welt.

5. Tag: Weiterflug in die südlichste Stadt der Erde und Hauptstadt von Feuerland nach Ushuaia. Ausflug in den äußersten Süden und ans Ende der Panamericana, in den „Feuerland Nationalpark“.

6. Tag: Am Vormittag Schiffahrt auf dem Beagle Kanal, wo man auf kleinen Inseln Kormorane, Möwen und Seelöwen bewundern kann. Am Nachmittag Ausflug zum Lago Escondido und zum Lago Fagnano.

7. Tag: Weiterflug nach Calafate.

8. Tag: Ganztagesausflug zum berühmten riesigen „Perito Moreno Gletscher“. Hier kann man erleben, wie seine himmelblauen Eismassen immer wieder mit donnerndem Getöse brechen.

9. Tag: Von Argentinien geht es weiter auf dem Landweg nach Chile in den lieblichen Ort Puerto Natales. In diesem Gebiet lebten die Ureinwohner Kawéskar  und Aonikenk. Im 18. und 19. Jahrhundert wanderten viele Einwanderer aus Deutschland und England ein. Das Gebiet wird hauptsächlich für Schafzucht genutzt.

10. Tag: Ganztagesausflug mit einem modernem Motor-Katamaran im Fjord Ultima Esperanza zu den Gletschern Balmaceda und Serrano Balmaceda. Nach der Rückkehr Fahrt in den Paine Nationalpark.

11. Tag: Paine Nationalpark – hier erlebt man Natur pur. Großartige Ausblicke auf fantastische Felsformationen, die einzigartigen "Torres del Paine", und stille Gletscherseen, eingebettet in diese einzigartige Landschaft, in denen sich die wilden Gebirgsformationen widerspiegeln. Man "fühlt" das Land der Winde am schönsten Ende der Welt. Spaziergänge und Entdeckungsfahrten im Park.

12. Tag: Fahrt nach Punta Arenas, an der Magellanes Straße. Liebliche Stadt mit kolonialem Flair (Uhrturm, Rathaus, Spanischer Klub, koloniale Hotels, Paläste, die ver-schiedenen Plätze und Prachtstraßen – Avenidas). Unterwegs Besuch der Pinguinkolonie am Otway-Sund, wo sich hunderte von Magellanes-Pinguinen tummeln.

13. Tag: Flug nach Puerto Montt, in die chilenische Seenregion. Die Stadtgründung erfolgte am 12. Februar 1853 aufgrund der unter dem Präsidenten Manuel Montt Torres geförderten Einwanderung aus Deutschland, die im europäischen Revolutionsjahr 1848 begann. Transfer nach Puerto Varas in die Stadt der Rosen am Llanquihue See.

14. Tag: Ganztagesausflug nach Petrohue einer klitzekleinen Ortschaft am Allerheiligensee und dem Fuße des Osorno Vulkans gelegen. Die Strecke nach Petrohue ist eine der schönsten Panoramafahrten in Chile. Unterwegs Halt an den Wasserfällen von Petrohue. Am Abend Flug nach Santiago de Chile.

15. Tag: Stadtrundfahrt durch die Großstadt Santiago de Chile am Fuße der Anden. Berg Cerro San Cristobal, Plaza de Armas, Präsidentenpalast „La Moneda“ und die moderne Neustadt Providencia sind nur einige der Sehenswürdigkeiten.

16. Tag: Ausflug zu den Badeorten Valparaiso und Viña del Mar. Am Abend Rückflug nach Europa.

17. Tag: Ankunft in Wien.


Fakultativprogramm Osterinsel

16. Tag: Am Abend Flug auf die Osterinsel.

17. bis 20. Tag: Osterinsel: das geheimnisvolle "Rapa Nui" mit den weltberühmten Kopfstatuen. Sie stammen aus einer viele Jahrhunderte dauernde Periode und sind oft mehrfach umgebaut, verlegt und wieder verwendet worden. Die so genannten Altäre finden sich auf der ganzen Insel. Ausflug zu den Zeremonienplätzen nach Orongo sowie zum Kratersee Rano Kau mit faszinierendem Blick auf die vorgelagerten kleinen Inseln (Felsen) Moto Nui, Moto Iti und Moto Kao Dao. Besuch der "Moais" bei der Traumbucht von Anakena. Wanderung im Bereich des Vulkanes Rano Raraku, der als Steinbruch für beinahe alle Steinfiguren diente. Inselmuseum mit Schnitzkunst, Tafeln der noch immer unentzifferten Rongo Rongo Schrift und vieles mehr.

21. Tag: Rückflug nach Santiago de Chile.

22. Tag: Rückflug nach Europa.

23. Tag: Ankunft in Wien.

Termine:

Sa 23.12.2017  -  Mo 08.01.2018  / So 14.01.2018  freie Plätze 
Fr 02.02.2018  -  So 18.02.2018  / Sa 24.02.2018  freie Plätze 
Sa 24.03.2018  -  Mo 09.04.2018  / So 15.04.2018 (Ostern)  freie Plätze 
Sa 05.05.2018  -  Mo 21.05.2018  / So 27.05.2018 (Chr. Himmelf. u. Pfingsten)  freie Plätze 
Sa 07.07.2018  -  Mo 23.07.2018  / So 29.07.2018  freie Plätze 
Sa 20.10.2018  -  Mo 05.11.2018  / So 11.11.2018  freie Plätze 
Buchungsinformation

Gleich Buchungs­anfrage senden!

Reiseleitung: Christian Buchacher (Biologe)  u. a.

Pauschalpreis€ 5.995,–
Pauschalpreis ab März 2018: € 6.400,–
Als Privatreise€ 5.775,–
Als Privatreise ab März 2018: € 6.200,–
(ab zwei Personen mit örtlicher Reiseleitung, auch zum Wunschtermin!)

Inbegriffen:
Die Flüge laut Programm mit Linienmaschinen (Air France und lokale Gesellschaften)
Die Bus-, Besichtigungs- und Rundfahrten
Die Nächtigungen in guten und sehr guten Hotels auf Basis Doppelzimmer (Bad/ WC oder Dusche/ WC)
Die Frühstücke (amerikanisches Buffet-Frühstück, beginnend mit dem 2. Tag und endend am Morgen des 16. bzw. 21. Tages)
Die Betreuung durch einheimische Reisebegleiter
Die qualifizierte Studienreiseleitung durch einen Akademiker oder anderen Fachmann

Fakultativprogramm Osterinsel: € 1.995,–

Einbettzimmerzuschlag pro Nacht: € 65,–

Hochsaisonzuschlag (Dezember):
     Grundreise:     € 290,– 
     Fakultativteil:   € 190,–

Teilnehmerzahl: mindestens 10, höchstens 30 Personen

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen in der letztgültigen Fassung unter Zusatz der auf der Rückseite unseres Anmeldebogens angeführten Punkte. Veranstalter-Nr. 2003/0011.