preloder
DRUCKEN

Eine Groß-Flugreise, die in einer sorgfältig abgestimmten Zusammenstellung einige der interessantesten Metropolen, die Vielfalt der Landschaften und die wesentlichen Ausgrabungsstätten vorkolumbianischer Kulturen zeigt. So bietet dieses Programm einen Blick über die pulsierende Gegenwart, die ungemein fesselnde Geschichte und die naturgegebene großartige Schönheit des Kontinents. Es ist noch nicht lange her, da war Südamerika der Hinterhof der USA; heute präsentieren sich viele der Staaten dieses riesigen und kontrastreichen Kontinents voll Stolz auf ihre eigene Geschichte und voll Selbstbewußtsein und Optimusmus auf ihrem eigenen Weg in die Zukunft. Und wenn es auch noch einige Probleme gibt – manjana werden sie gelöst!

1. Tag: Flug von Wien nach Lima – Ankunft am späten Abend und Transfer ins Hotel.

2. Tag: Lima – Hauptstadt von PERU; Im Ballungsgebiet zwischen der Pazifikküste und dem Wall der Anden im Osten leben mehr als 8 Mio EW. Stadtrundfahrt und Besuch des Goldmuseums, Kathedrale, Kloster San Francisco und Wohnviertel Sao Isidro und Miraflores. Fahrt ins Pueblo Libre (Archäologisches Museum) und nach Pachacamac (Ruinenstadt).

3. Tag: Flug in die atemberaubende Andenstadt Cuzco (auf 3.416 m; herrliche, koloniale Stadt voll buntem Leben). Stadtbesichtigung u. a. Kathedrale, Kirche San Francisco, Markt. Am Nachmittag Ausflug zu den Kulturzentren und Befestigungsanlagen der Inka- und Präinkazeit in der Umgebung: Kenko (Jaguarkult), das Quellenheiligtum Tambomachay und Pucca PuccaraSacsayhuaman (Zyklopenmauer).

4. Tag: Ganztagesausflug zum farbenprächtigen Indianermarkt in Pisac. Danach weiter zur Festung von Ollantaytambo im heiligen Tal der Inkas.

Peru, Maccu Picchu5. Tag: Abenteuerliche Fahrt mit dem Zug oder Bus durch das romantische Tal des Urubamba zum unvergleichlichen Machu Picchu. Inmitten einer überwältigenden tiefgrünen Bergkulisse finden wir auf einer in schwindelnder Höhe gelegenen Felsterrasse die Inka-Festungsstadt Machu Picchu. Eingehende Besichtigung. Am Abend Rückfahrt nach Cuzco.

6. Tag: Busfahrt Cuzco – Puno. Dies ist einer der erlebnisreichsten Teile der ganzen Reiseroute und führt über den La-Raya-Pass in 4.300 m Höhe und durch eine majestätische Hochgebirgslandschaft von dunklem vulkanischem Gestein, das in herrlichem Kontrast zu den leuchtenden Gletschern und dem tiefblauen Himmel steht. Stops in Andahuaylillas, Raqci und Pucara zeigen weitere, interessante Stätten.

7. Tag: Puno: Die Stadt am Titicacasee trägt das Gepräge des Andenhochplateaus mit seiner traditionsbewußten Indianerbevölkerung in ihrer typischen Tracht. Bootsfahrt auf dem See zu den auf schwimmenden Schilfinseln lebenden Uro-Indianern, die mit ihren Binsenbooten ausschließlich vom Fischfang leben. Fahrt zur Begräbnis– und Kultstätte Sillustani am Umayo-See.

8. Tag: Busfahrt von Puno zur Kultstätte Tihuanaco (Sonnentor) durch das "Tibet der neuen Welt" – und weiter in die Hauptstadt BOLIVIENS nach La Paz.

9. Tag: La Paz – Besichtigung mit Franziskaner Kloster und Kirche, Kirche Santo Domingo, Altstadt, Archäologisches Nationalmuseum. Danach Ausflug zum Mondtal, eine bizarre Landschaftsformation oder  ins 5.650 m hochgelegene Chacaltaya. Seilbahnfahrt mit der weltgrößten Bahn, welche von La Paz ins auf der anderen Talseite gelegene El Alto führt. Die Fahrt gewährt atembraubende Ausblicke auf die 6.000er der Umgebung und in die tief eingeschnittenen Tallandschaften.

10. Tag: Flug über die Hauptkette der Anden in die Hauptstadt ARGENTINIENS, nach Buenos Aires.

11. Tag: Buenos Aires – Am Vormittag Stadtrundfahrt: Avenue des 9. Juli, die monumentale Hauptachse der Stadt, Avenida de Mayo, Kongressgebäude und das politische Zentrum des Landes mit dem Grab des Freiheitshelden San Martin. Fahrt ins Hafenviertel »La Boca« und über die Küstenpromenade der La-Plata-Bucht zum Palermo Park. Zur perfekten Abrundung des Tages besuchen Sie am Abend ein Tango-Lokal indem Sie auch zu Abend essen werden.

Iguassu12. Tag: Flug nach Iguazú – zu den weltberühmten Wasserfällen. Spaziergang auf einem ca. 1km langen Holzsteg auf der argentinischen Seite zu den Fällen. Fahrt auf die brasilianische Seite der Fälle. Spaziergang längs des Steilabfalls der Cataract-Region zum Hauptfall, der Garganta del Diablo.

13. Tag: Flug nach Rio de Janeiro – Stadtrundfahrt längs der weltberühmten Strände und Buchten, die der zweitgrößten Stadt von BRASILIEN mit Recht den Ruf der schönsten Stadt der Welt einbrachten. Besuch des Maracaná-Stadions, eines der größten der Welt. Vom Zentrum aus werden Fahrten in einzelne Stadtviertel unternommen und dort Spaziergänge zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gemacht. Besuch im botanischen Garten, Flamengobucht mit Kriegerdenkmal und Gloriahügel; Innenstadt mit Candelariakirche, Ave. Rio Branco, Ave Presidente Vargas, Blumenmarkt, Praca Tiradentes, Alte Kathedrale und Regierungsgebäude, Opernhaus.

14. Tag: Rio de Janeiro – Auffahrt mit der Zahnradbahn auf den Corcovado, der, von einer riesigen Christusstatue gekrönt, ein überwältigendes Panorama über die Stadt, Bucht und Inseln bietet. Besuch des Tropenwaldes von Tijuca, der sich steil auf die Abhänge des Küstenvorgebirges erstreckt. Danach mit der Seilbahn auf den Zuckerhut, Rios Wahrzeichen – ein Monolith am Meer, der wieder einen anderen phantastischen Blick gewährt.

15. Tag: Vormittag zur freien Verfügung – Am Nachmittag Rückflug nach Europa.

16. Tag: Ankunft in Wien

Termine:

Sa 25.11.2017  -  So 10.12.2017    freie Plätze 
Sa 24.03.2018  -  So 08.04.2018  (Ostern)  freie Plätze 
Sa 14.07.2018  -  So 29.07.2018    freie Plätze 
Sa 20.10.2018  -  So 04.11.2018    freie Plätze 
Sa 01.12.2018  -  So 16.12.2018    freie Plätze 
Buchungsinformation

Gleich Buchungs­anfrage senden!

Reiseleitung: Christian Buchacher (Biologe), Dr. Michael Jahn

Pauschalpreis: € 5.700,–
Als Privatreise: € 5.950,–
(ab 2 Personen mit örtlicher Reiseleitung auch zum Wunschtermin)

Inbegriffen:
die Linienflüge (Langstrecke mit KLM, innersüdamerikanisch mit lok. Gesellschaften)
die Flughafen- und Sicherheitsgebühren
die Bahnfahrten
die erwähnten Busfahrten und Transfers
die Nächtigungen in guten Hotels (Du/WC bzw. Bad/WC) in Zweibettzimmern
die Besichtigungen, Ausflüge und Stadtrundfahrten
die Frühstücke
falls erforderlich die Betreuung durch einen zusätzlichen lokalen Begleiter
die qualifizierte Studienreiseleitung durch einen Akademiker oder anderen Fachmann

Einbettzimmerzuschlag pro Nacht: € 65,–

Verlängerung in Rio de Janeiro oder Erweiterung um Santiago de Chile auf Anfrage.

Teilnehmerzahl: mindestens 10, höchstens 20 Personen

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen in der letztgültigen Fassung unter Zusatz der auf der Rückseite unseres Anmeldebogens angeführten Punkte. Veranstalter-Nr. 2003/0011.