preloder
DRUCKEN

Das Gebiet rund um Rom besticht schon auf den ersten Blick durch seine außerordentliche landschaftliche Schönheit. Hier finden sich von der fruchtbaren Ebene, über kleingliedrige Küsten, sanfte Hügel mit Wäldern und Kraterseen bis zu schroff aufragenden Kalksteingebirgstöcken sehr verschiedene Formationen. Darüber hinaus ziehen die künstlerisch gestalteten Reste der Kulturen, die sich in diesem Garten Gottes während der letzten zweieinhalb Tausend Jahre entfaltet haben, jeden Interessierten in ihren Bann. Besonders hervorzuheben sind darunter die etruskischen Funde und die Kirchen und Klöster des Benediktinerordens, der hier seinen Anfang nahm. Nicht zu vergessen die lukullischen Genüsse …

1. Tag: Am Morgen Flug von Wien nach Rom. Fahrt nach Anagni (Geburtsstadt des Papstes Bonifaz VIII.) und Besichtigung der mittelalterlichen Stadt und ihrer Kathedrale mit wunderschöner Krypta. Weiter über Casamari, Benediktinerabtei aus dem 11. Jahrhundert, in den berühmten Kurort Fiuggi, welcher in der landschaftlich eindrucksvollen Gegend der Ciociaria liegt. (2 Übernachtungen)

2. Tag: Ausflug  zur Abtei Fossanova, die als Juwel der Frühgotik gilt. Weiter geht es an die Küste des Tyrrhenischen Meers, nach Terracina, berühmter römisch-antiker Badeort. Besichtigung der Ruine des mächtigen Jupiter Tempels, auf einem Berg oberhalb der Stadt gelegen. Weiterfahrt nach Sperlonga zu der sogenannten Tiberius-Grotte und Besuch des Museuo Archeologico mit eindrucksvoller Statuensammlung zur Odysseus-Sage. Weiter auf den Monte Cassino, zum Mutterkloster des Benediktinerordens, gegründet von Benedikt von Nursia, im Jahre 529. Die Gebäude wurden 1944 völlig zerstört und später nach den Plänen aus dem 14. Jh. wieder neu aufgebaut. Die Soldatenfriedhöfe von Montecassino erinnern an die Kämpfe, die gegen Ende des zweiten Weltkriegs hier über 30.000 Soldaten das Leben kosteten.

3. Tag: Weiterfahrt von Fiuggi zur Abtei (San Benedetto) in Subiaco. An der Stelle des erst im 12. Jh. über seiner Einsiedlerhöhle gegründeten Klosters lebte der Hl. Benedikt, bevor er als Abt in das nahe gelegene Kloster Vicovaro berufen wurde. Seine Reformversuche stießen jedoch auf heftige Ablehnung der Mitbrüder. Er kehrte nach Subiaco zurück und begann hier, eigene Klöster zu gründen. Tagesziel ist Viterbo, eine etruskische, dann römische Stadt, die im Mittelalter auch kurz als Papstresidenz diente. Die Stadt besticht besonders durch den mittelalterlichen Stadtkern und die fast völlig erhaltenen Stadtmauern. (3 Übernachtungen)

4. Tag: Von Viterbo machen wir einen kurzen Abstecher in die Region Umbrien, nach Orvieto. Besichtigung der Etruskernekropole „Croce del tufo“ , des Pozzo di San Patrizio (53 Meter tiefer, begehbarer Brunnen aus dem 16. Jahrhundert) und des gotischen Doms aus dem 14. Jh. mit Fresken von Fra Angelico. Weiterfahrt nach Bomarzo und Besuch des Parco dei Mostri (manieristische Parkanlage mit Riesenstatuen von Ungeheuern aus dem 16. Jahrhundert).

5. Tag: Ausflug zuerst nach Tuscania, bedeutende Etruskerstadt mit etruskischem Museum im ehemaligen Kloster Santa Maria del Riposa. Besichtigung der beiden reich geschmückten romanischen Kirchen S. Pietro und S. Maria Maggiore. Weiter entlang des wunderschön gelegenen Lago di Bolsena (größter See Mittelitaliens im Krater eines erloschenen Vulkans). Über Pitigliano, eines der schönsten und pittoresksten „Felsennester“ Italiens, kehren wir nach Viterbo zurück.

6. Tag: Der letzte Tag steht ganz im Zeichen der Etrusker. Fahrt nach Tarquinia und Besuch des zweitgrößten (nach der Villa Giulia in Rom) und höchst beeindruckenden Etruskermuseums. Besichtigung der ausgedehnten Nekropole mit begehbaren Gräbern, die allesamt mit herrlichen Fresken ausgestattet sind. Weiterfahrt nach Cerveteri und Besichtigung der Nekropole mit Gräbern, die aus Tuffstein herausgeschnitten und reich verziert sind. Am Abend Rückflug Rom – Wien.


Termin:

Termine sind in Vorbereitung!

Reiseleitung: Prof. Dr. Wolfgang Trachta  u. a.

Pauschalpreis: € 950,–

Inbegriffen:
Die Flüge Wien – Rom – Wien inkl. aller Taxen (Niki)
Die Busfahrt mit modernem Bus und allen Spesen des Fahrers
Die 5 Nächtigungen mit Frühstück in guten Hotels
die qualifizierte Studienreiseleitung durch einen Akademiker oder anderen Fachmann

Einbettzimmerzuschlag pro Nacht: € 45,–

Teilnehmerzahl: mindestens 19 höchstens 25 Personen

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen in der letztgültigen Fassung unter Zusatz der auf der Rückseite unseres Anmeldebogens angeführten Punkte. Veranstalter-Nr. 2003/0011.