preloder
DRUCKEN

"Vedere Napoli" …  aber dann lieber noch nicht sterben! – Sie versäumen sonst all die Top-Sehenswürdigkeiten, die wir in Sternfahrten von Neapel aus bereisen: Capri, die Phlegräischen Felder, die vom Vesuv verschütteten Städte, die Amalfitana – und das ist noch lange nicht alles!

1. Tag: Flug von Wien nach Rom – Nächtigung in Fiuggi.

2. Tag: Weiterfahrt über Anagni, eine mittelalterliche Stadt mit einem Dom aus dem 12. Jahrhundert. In der Krypta sieht man Fresken aus dem 13. Jahrhundert. Monte Cassino birgt das älteste Kloster des Abendlandes, welches vom Hl. Benedikt 529 gegründet wurde. Weiter nach Neapel mit Fahrt auf den Posillipo mit herrlicher Aussicht auf den Golf von Neapel. Besichtigung des Doms mit der Kapelle des Stadtpatrons (Hl. Januarius) und der Santa Maria del Carmine mit dem Ehrengrab Konradins, des letzten Staufers.

3. Tag: Der ganze Tag steht für den Besuch der Insel Capri zur Verfügung, deren Landschaft mit üppiger Flora und ihren Grotten ein Ziel für Touristen aus aller Welt ist. Besichtigung in Anacapri der Villa San Michele des Axel Munthe. Möglichkeit mit dem Motorboot die berühmte Blaue Grotte zu besichtigen (je nach Wetter).

4. Tag: Weitere Besichtigungen in Neapel: Santa Chiara (mit dem Majolikakreuzgang). Nationalmuseum mit den großen und bedeutenden Antikensammlungen (Plastiken, Mosaike und Wandmalereien vor allem aus Pompeji), Porta Capuana, Castel Nuovo, Castel del Ovo, Palazzo Reale di Capodimonte mit Pinakothek, die zu den bedeutendsten Italiens zählt, Piazza del Plebiscito, Villa Comunale, Teatro San Carlo.

5. Tag: Ausflugsfahrt nach Santa Maria Capua Vetere (römisches Amphitheater), Sant Angelo in Formis (römische Kirche mit Fresken der Cassinenser Schule), Caserta mit Besichtigung des königlichen Schlosses, genannt das „Versailles von Neapel“ mit herrlichem Park. Am Nachmittag geht es weiter nach Cumae (nördlichste griechische Kolonie, Grotte der Sibylle). Dieses Gebiet wird auch als Phlegräische Felder bezeichnet. Besichtigung von Baiae und Pozzuoli (Serapistempel). Vorbei am Arco Felice und dem Avernersee (ein Gebiet mit reizvollen Seen, kleinen Kratern und Thermalquellen) sowie die Solfatara (erloschener Vulkan, aus Erdspalten steigen heiße Dämpfe und Schwefelgase auf).

6. Tag: Besichtigung von Pompeji und Herculaneum, jene Orte, die 79 n. Chr. durch einen gewaltigen Vesuvausbruch unter meterhoher Aschen- und Bimssteinschicht begraben wurden. Die Ausgrabungen geben ein beeindruckendes Bild des damaligen Lebens. Auffahrt auf den Vesuv, mit einem Fußweg von 20 – 30 Minuten zum Krater. Der bekannteste Ausbruch war der bereits genannte, der vom antiken Schriftsteller Plinius d. J. beschrieben worden ist. Der letzte größere Ausbruch ereignete sich im März 1944.

7. Tag: Ausflug in den Süden nach Salerno (Dom mit den Reliquien des Apostels Matthäus und dem Grab des Papstes Gregor VlI.) und Paestum (Griechische Tempel aus dem Vl. und V. vorchristlichen Jahrhundert). Im Museum werden die interessanten Metopen vom Schatzhaus am Seiefluss und das erst 1968 entdeckte Grabfresko des Tauchers gezeigt.

8. Tag: Ausflugsfahrt auf die wunderschöne sorrentinische Halbinsel mit Rundgang in Sorrent, einer der schönsten Ferienorte Italiens. Weiterfahrt über Positano (mit Photostops) nach Amalfi (Dom mit Kreuzgang und Krypta). Weiterfahrt mit lokalen Bussen nach Ravello: Besichtigung des Doms S. Pantaleon (Mosaike, Cosmaten-Arbeiten) und der Villa Rufolo mit dem berühmten Garten (Richard Wagner, Parsifal).

9. Tag: Rückfahrt nach Rom über die Küstenstraße mit Golf von Gaeta, über Terracina (mittelalterliche Altstadt mit imposanten Überresten der klassischen antiken Periode, Capitolium und Tempel des Gioves Anxur). Rückflug nach Wien.

Termine:

Termine sind in Vorbereitung!

Reiseleitung: Mag. Elizabetta Dal Bello  u. a.

Pauschalpreis: € 1.395,– (ohne An- und Rückreise)

Inbegriffen:
Die Rundreise mit modernem Autobus
Die Nächtigungen in Zweibettzimmern in guten Hotels (Du/WC oder Bad/WC)
Die Halbpension (Frühstück und Abendessen)
Die Besichtigungen mit den Führungen und Erklärungen (ohne eventuelle Eintrittsgebühren) inklusive aller Schifffahrten
Die qualifizierte Studienreiseleitung durch einen Akademiker oder anderen Fachmann

An- und Rückreisemöglichkeiten:
Flug: Wien – Rom – Wien ab € 255,– inklusive Taxen
(Preis jeweils abhängig vom Buchungstag)

Einbettzimmerzuschlag pro Nacht: € 40,–

Teilnehmerzahl: mindestens 12, höchstens 25 Personen

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen in der letztgültigen Fassung unter Zusatz der auf der Rückseite unseres Anmeldebogens angeführten Punkte. Veranstalter-Nr. 2003/0011.