preloder
DRUCKEN

Zu den weltbekannten Stätten vorkolumbianischer Kulturen, zu den Kultorten und Ausgrabungen sowohl im Norden als auch Süden von Peru. Bekannte und berühmte Ausgrabungsfelder wie die Königsgräber von Sipán, Chan-Chan, Nazca, Machu Picchu, Cuzco und Puno sind in dieser Fahrt ebenso enthalten wie großartige Museen. Ein Highlight der Reise ist die Zugfahrt durch das peruanische Hochland bis auf eine Höhe von 4.300 m, zwischen majestätischen Bergmassiven, deren Gipfel bis in die 6.000er-Region reichen. Am Ende dieser Reise Bieten wir fakultativ einen Besuch der Osterinsel an. Dieses isoliert liegende Eiland ist vor allem durch die Theorien und experimentalarchäologischen Forschungen und Erkenntnisse Thor Heyerdahls in den Fokus des Interesses gelangt. Inzwischen ist die Osterinsel als Nationalpark Rapa Nui Teil des UNESCO-Welterbes.

1. Tag: Flug von Wien nach Lima.

2. Tag: Flug nach Trujillo im Norden des Landes. Stadtrundgang und Ausflug zum großartigen Sonne- und Mond Tempel mit fantastischen Wandmalereien. Am Nachmittag Ausflug ins abermals großartige Chan-Chan (ehemalige Hauptstadt des Chimu-Reiches, 13. Jahrhundert, größte aus Lehm gebaute Stadt der Welt). Weiter zum Fischerdorf Huanchaco (Cabalitosboote und Binsenboote ähnlich denen der Uros am Titicacasee). Auf dem Weg zurück nach Trujillo Besichtigung der Irispyramide und Museum Casinelli (Privatmuseum der Mochekultur).

3. Tag: Auf der Panamericana geht es weiter nordwärts nach Chiclayo. Unterwegs Besichtigung des archäologischen Komplexes von El Brujo mit reichen Wandmalereien aus der Moche-Kultur und San José de Moro. Weiter zur 1700 Jahre alten Nekropolis von Huaca Rajada (dem Grab des Mann von Sipán), bekannt als die "archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts". Danach Besuch des Museums der "königlichen Gräber von Sipán", in dem die zahlreichen Goldfunde ausgestellt sind.

4. Tag: Am Vormittag Besichtigung des Museums von Sicán, ebenfalls ein großartiges Museum mit Funden der Kulturen von Sicán und Lambayeque. Weiter zum "Tal der Pyramiden" in Túcume (gewaltige Lehmpyramiden der Moche-Periode, Thor Heyerdal war hier an den Ausgrabungen tätig). Am Abend Flug von Chiclayo nach Lima.

5. Tag: Fahrt von Lima über Pachacamac (Prä-Inka-Kultstätte) und Ica (Archäologisches Museum) nach Nazca mit anschließendem 45-minütigem Rundflug zu den Scharrbildern von Nazca.

6. Tag: Mit dem Bus erklimmen wir den ersten Teil der westlichen Anden und erreichen am Abend „die weiße Stadt“ Arequipa.

7. Tag: Stadtrundfahrt in Arequipa mit Plaza de Armas, Kirche La Compania und dem berühmten Kloster Santa Catalina (ein riesiger Komplex von über 20.000 m²).

8. Tag: Flug in die atemberaubende Andenstadt Cuzco (herrliche, koloniale Stadt voll buntem Leben). Nach der Ankunft empfehlen wir eine ca. 4-stündige Rastpause einzulegen, um sich der Höhe anzupassen. Daher steht der Nachmittag zur freien Verfügung.

9. Tag: Fahrt in das heilige Tal der Inka nach Tipon, ca. 25 km südlich von Cuzco. Hier interessieren besonders die Bewässerungsanlagen aus der Inkazeit. Keramikfunde lassen auch auf eine Besiedelung schon vor den Inkas schließen. Am Nachmittag Besichtigung des Huanca Heiligtums (heiliger Platz) in den Pachatusan Bergen.

10. Tag: Ganztagesausflug zu den Inkaruinen und zum farbenprächtigen Indianermarkt von Pisac. Danach weiter zur Festung von Ollantaytambo im heiligen Tal der Inkas.

11. Tag: Von Ollantaytambo abenteuerliche Fahrt mit dem Zug durch das romantische Tal des Urubamba zum unvergleichlichen Machu Picchu. Inmitten einer überwältigenden tiefgrünen Bergkulisse, finden wir auf einer in schwindelnder Höhe gelegenen Felsterrasse die Inka-Festungsstadt Machu Picchu. Nach einer eingehenden Besichtigung am Abend Rückfahrt mit dem Zug nach Cuzco.

12. Tag: Stadtbesichtigung in Cuzco mit Kathedrale, Kirche San Francisco und Markt. Weiterfahrt zu den Kulturzentren und Befestigungsanlagen der Inka- und Präinkazeit in der Umgebung wie zum Beispiel Kenko (Jaguarkult), das Quellenheiligtum Tambomachay, Pucca Puccara und Sacsayhuaman (Zyklopenmauer).

13. Tag: Fahrt von Cuzco nach Puno (mit der Bahn oder mit dem Bus). Dies ist einer der erlebnisreichsten Teile der ganzen Reiseroute und führt über den La-Raya-Pass in 4.300 m Höhe und durch eine majestätische Hochgebirgslandschaft von dunkel-vulkanischem Gestein, das in herrlichem Kontrast zu den leuchtenden Gletschern und dem tiefblauen Himmel steht.

14. Tag: Puno, die Stadt am Titicacasee trägt das Gepräge des Andenhochplateaus mit seiner traditionsbewussten Indianerbevölkerung in ihrer typischen Tracht. Bootsfahrt auf dem See zu den auf schwimmenden Schilfinseln lebenden Uro-Indianern, die mit ihren Binsenbooten ausschließlich vom Fischfang leben. Fahrt zu der Begräbnis- und Kultstätte Sillustani am Umayo-See.

15. Tag: Beginn des Fakultativprogramms bzw. des Rückflugs von Puno über Lima nach Europa.

16. Tag: Ankunft in Wien. 

 

Fakultativprogramm Osterinsel (15. bis 19. Tag)

15. Tag: Flug Puno – Lima – Osterinsel.

16. und 17. Tag: das geheimnisvolle "Rapa Nui" mit den weltberühmten Kopfstatuen. Sie stammen aus einer viele Jahrhunderte dauernden Periode und sind oft mehrfach umgebaut, verlegt und wieder verwendet worden. Die so genannten Altäre finden sich auf der ganzen Insel. Ausflug zu den Zeremonienplätzen nach Orongo sowie zum Kratersee Rano Kau mit faszinierendem Blick auf die vorgelagerten kleinen Inseln (Felsen) Moto Nui, Moto Iti und Moto Kao Dao. Besuch der "Moais" bei der Traumbucht von Anakena. Wanderung im Bereich des Vulkanes Rano Raraku, der als Steinbruch für beinahe alle Steinfiguren diente. Inselmuseum mit Schnitzkunst, Tafeln der noch immer unentzifferten Rongo Rongo Schrift und vieles mehr.

18. Tag: Rückflug über Lima nach Europa.

19. Tag: Ankunft in Wien.

Termine:

Sa 03.02.2018  -  So 18.02.2018  / Mi 21.02.2018  freie Plätze 
Sa 31.03.2018  -  So 15.04.2018  / Mi 18.04.2018 (Ostern)  freie Plätze 
So 06.05.2018  -  Mo 21.05.2018  / Do 24.05.2018 (Pfingsten)  freie Plätze 
Sa 07.07.2018  -  So 22.07.2018  / Mi 25.07.2018  freie Plätze 
Sa 13.10.2018  -  So 28.10.2018  / Mi 31.10.2018  freie Plätze 
Buchungsinformation

Gleich Buchungs­anfrage senden!

Reiseleitung: Dr. Michael Jahn, Christian Buchacher

Pauschalpreis: € 4.995,–
Pauschalpreis als Privatreise: € 4.995,–
(ab 2 Personen, mit örtlicher deutschsprechender Reiseleitung (in Machu Picchu nicht immer), auch zum Wunschtermin)

Einbettzimmerzuschlag pro Nacht: € 65,–

Saisonzuschlag für den Termin zum Inti-Raymi Fest: € 190,–

Pauschalpreis Fakultativprogramm: € 1.995,–
Einbettzimmerzuschlag Fakultativprogramm pro Nacht:
 € 65,–

Inbegriffen:
Die Linienflüge (KLM)
Die Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Die Bahnfahrten und Inlandsflüge
Die erwähnten Busfahrten und Transfers
Die Nächtigungen in guten Hotels auf Basis Zweibettzimmer (Du/WC bzw. Bad/WC)
Die Frühstücke
Die Besichtigungen, Ausflüge, Stadtrundfahrten
Die qualifizierte Studienreiseleitung durch einen Akademiker oder anderen Fachmann

Teilnehmerzahl: mindestens 8, höchstens 16 Personen

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen in der letztgültigen Fassung unter Zusatz der auf der Rückseite unseres Anmeldebogens angeführten Punkte. Veranstalter-Nr. 2003/0011.