preloder
DRUCKEN

Wie viele Gebiete an Sprach- und Kulturgrenzen hat auch Moldawien, diese ehemalige (seinerzeit kleinste) Sowjetrepublik eine äußerst wechselvolle und kriegerische Vergangenheit hinter sich. Am Schnittpunkt des osmanischen und des russischen Reiches gelegen, mit rumänischsprachiger Bevölkerung im Westen, slawischsprachiger im Osten, sowie der türkischstämmigen Minderheit der Gagausen ist die heutige Republik Moldova nicht nur durch den Fluss Dnjestr ein immer noch geteiltes Land. Entsprechend hoch ist die Zahl der Burgen und Festungen, die an diese Vergangenheit erinnern. Darüber hinaus laden aber alte Klöster und die herrliche Landschaft zum Besuch ein.

1. Tag: Flug Wien – Chisinau (vormals Khishinev) – Transfer ins Hotel.

2. Tag: Chisinau (Puschkin-Museum) – Ausflugsfahrt: Dolna (hier verbrachte der russische Dichter Puschkin 3 Jahre in Verbannung) – Klöster Hincu und Capriana, einstige Residenz des Patriarchen und seit 1990 wieder in Betrieb. Die Weinkellerein von Milestii Mici haben eine Gesamtlänge von 200 km!

3. Tag: Ganztagsausflug nach Transnistrien, das sich als eigene Republik sieht, international aber nicht anerkannt wird: Komplex Scharpen (Gedenkstätte direkt am Steilabfall zum Dnjestr, die an die Gefallenen in der Schlacht um Chisinau von 1944 erinnert) – Varnica (Verbannungsort König Karl XII. von Schweden) – Benderi/Tighina (Festungsanlage aus dem 15. Jh.) – „Hauptstadt“ Tiraspol (Spaziergang entlang der Hauptstraße mit Lenin-Denkmal, Nationaldenkmal, Parlament, Nationalbank, ev. Besuch in der Kognak-Fabrik Kvint) – Rückfahrt über Causeni (Kirche, wahrscheinlich 16. Jh., mit wunderbaren Fresken) und Chitcani (Kloster) nach Chisinau.

4. Tag: Chisinau – Besichtigung: orthodoxe Kathedrale „Christi Geburt“ mit frei stehendem Glockenturm, Puschkin-Park, Nationalmuseum, Allee der Klassiker, katholische Kathedrale, entlang der Hauptstraße Stefan cel Mare stehen diverse Denkmäler moldawischer Fürsten. – Am Abend Rückflug nach Wien

Termine:

Termine sind in Vorbereitung!

Reiseleitung: Dipl. Päd. Markus Steiger u. a.

Pauschalpreis: € 1.295,–
Als Privatreise: € 1.440,–

(ab 2 Personen, mit örtlicher deutschsprechender Reiseleitung, auch zum Wunschtermin)

Chisinau - Kathedrale des großen Märtyrers Teodor TironInbegriffen:
Die Linienflüge Wien – Chisinau – Wien (AUA)
Die Flughafen- und Sicherheitsgebühren
Die Nächtigungen in guten Hotels auf Basis Zweibettzimmer (Bad/ WC oder Du/ WC)
Die Halbpension (Frühstück und Abendessen)
Die Weinverkostung am 2. Tag
Die Grenzübertrittsgebühr nach Transnistrien
Die Ausflugs- und Besichtigungsfahrten laut Programm
Die Besichtigungen mit den Führungen und Erklärungen (ohne eventuelle Eintrittsgebühren)
Die qualifizierte Studienreiseleitung durch einen Akademiker oder anderen Fachmann

Einbettzimmerzuschlag pro Nacht: € 30,–

Teilnehmerzahl: mindestens 10, höchstens 25 Personen

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen in der letztgültigen Fassung unter Zusatz der auf der Rückseite unseres Anmeldebogens angeführten Punkte. Veranstalter-Nr. 2003/0011.