preloder
DRUCKEN

Die besonderen Ziele dieser Reise sind die romanischen Kathedralen und berühmten Hohenstauferburgen (Castel del Monte, Barletta, Trani u.a.) sowie die in Europa einzigartigen Trulli-Dörfer Apuliens, die eingehend besichtigt werden. Daneben gibt es, sei es an den Küsten, sei es in den Bergen, eine ganze Reihe hervorragender Aussichtspunkte und Naturschönheiten.

1. Tag: Flug von Wien nach Rom und Nächtigung in Fiuggi.
2. Tag: Beginn der Rundfahrt nach Amalfi, an den Felshängen des Monte Cerciti gelegen (Dom und Kreuzgang). Am Nachmittag Weiterfahrt durch die Basilicata, an den Ausläufern der Abruzzen vorbei durch das Tal des Busento nach Tavole Palatine (Reste eines griechischen Tempels der Stadt Metaponto) in die schön gelegene Hafenstadt Tarent.

3. Tag: Besichtigung der antiken Hafenstadt, des Aragonenkastells, der Drehbrücke und des Doms in Tarent. Weiterfahrt nach Lecce, welches auf der salentinischen Halbinsel liegt und berühmt wegen seines Barocks ist. Rundgang im Dom, Amphitheater, Santa Croce und Kastell. Weiter ins malerische Otranto (Altstadt, Kathedrale mit restauriertem Mosaikboden), Brindisi (Kirche S. Maria del Casale, eines der schönsten mittelalterlichen Bauwerke Apuliens und Kirche San Sepolcro, mit der an die Römerzeit erinnernde, 19m hohe Endsäule der Via Appia), vorbei an Ostuni und Fasano in die Hauptstadt Apuliens, nach Bari.

4. Tag: Ausflug zu den Castellana Grotten (sehenswerte Grotte mit der „Weißen Höhle“) und nach Alberobello. Der Ort ist bekannt durch seine Zona Trulli, hier findet man die schönsten Beispiele der Trulli-Architektur. Besuch des Valle d`Itria (Trulli-Bauernhäuser). Wir fahren weiter zum Kastell von Gioia del Colle (von Friedrich II. erneuert) und nach Altamura (Dom). Über Matera, 2019 Europäische Kulturhauptstadt (Höhlenwohnungen und -kirchen) geht es zurück nach Bari.

5. Tag: Ausflug nach Bitonto (die Kathedrale gehört zu den schönsten Apuliens) und zum Castel del Monte, das berühmte Jagdschloss Kaiser Friedrichs II. Weiter geht es in die Kunststadt Trani (Kastell und Kathedrale in einmaliger Lage am Meer) und schlussendlich zurück nach Bari, mit einem Rundgang im Kastell sowie in der Kathedrale und der Kirche San Nicola. Nächtigung in Bari.

6. Tag: Ausflug nach Ruvo di Puglia (Kathedrale) und in die romantische Bergstadt Melfi (Dom, Kastell). Auf der Rückfahrt nach Bari Besichtigung des großflächigen Kastells von Lucera. Nächtigung in Bari.

7. Tag: Fahrt nach Barletta (herrliche Kirche S. Sepolcro aus dem 12. Jahrhundert, davor der berühmte „Koloss“ aus dem 9. Jahrhundert sowie Dom und Kastell mit dem Palast Friedrich II.). Weiterfahrt nach Canosa di Puglia (Kathedrale San Sabino mit dem Grabmal des Normannenfürsten Bohemund), Troia (an der Kathedrale interessieren besonders die herrlichen Bronzetüren aus dem 12. Jahrhundert) über ein Vorgebirge des Monte Gargano zu den herrlichen romanischen Kirchen von San Leonardo (Deutschordensabtei aus dem 11. Jahrhundert) und schließlich über Santa Maria di Siponto (12. Jahrhundert) nach Manfredonia.

8. Tag: Herrliche Panoramafahrt von Manfredonia nach Monte Sant’Angelo, mit eindrucksvollem Grottenheiligtum, der Wallfahrtskirche San Michele und dem so genannten Grab des Langobardenkönigs Rothari. Weiter geht es durch die prachtvollen Wälder der Foresta d’Umbra längs der Nordküste des Gargano zur Autobahn nach Pescara.

9. Tag: Busfahrt von Pescara nach Rom mit kurzer Besichtigung der Stadt (nach Möglichkeit). Rückflug nach Wien. 

Termin:

Termine sind in Vorbereitung!

Reiseleitung: Lena Hasenclever

Pauschalpreis: EUR 1.440,–
(ohne An- und Rückreise bis/von Rom)

Inbegriffen:
Die Rundreise mit modernem Autobus
Die Nächtigungen in Zweibettzimmern in guten Hotels (Du/WC oder Bad/WC)
Die Halbpension (Frühstück und Abendessen)
Die Besichtigungen mit den Führungen und Erklärungen (ohne eventuelle Eintrittsgebühren)
Die Straßensteuern und Autobahngebühren
Die qualifizierte Studienreiseleitung durch einen Akademiker oder anderen Fachmann

An- und Rückreisemöglichkeiten:
Flug: Wien – Rom – Wien ab € 255,– inklusive Taxen
(Preis jeweils abhängig vom Buchungstag)

Einbettzimmerzuschlag pro Nacht: EUR 40,–

Teilnehmerzahl: mindestens 12, höchstens 25 Personen

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen in der letztgültigen Fassung unter Zusatz der auf der Rückseite unseres Anmeldebogens angeführten Punkte. Veranstalter-Nr. 2003/0011.